Schulgeschichte

Bilder alter Karlshagener Schulgebäude hier

 

  • 19. Jahrhundert: Die Hafenstraße hieß noch Schulstraße, das Haus mit der Nummer 38 ist mit großer Wahrscheinlichkeit das älteste Schulgebäude in Karlshagen (Rohrdachschule).
  • 1888 wurde das zweite Schulgebäude errichtet, das neue Haus war ein roter Backsteinziegelbau, es befindet sich heute in der  Hafenstraße 40.
  • Um 1910 begann man, sich mit einem Schulneubau (neben der Kirche) zu beschäftigen, aber aus den verschiedensten Gründen wurde daraus erst einmal nichts.
  • 1917/18 betrug die Schülerzahl etwa 50, gelehrt wurde Rechnen, Schreiben, Lesen, Nadelarbeit, Turnen und Religion, der Religionsunterricht wurde vom Pastor in Krummin erteilt.
  • Nach 1936 wuchs die Bevölkerungszahl im Zusammenhang mit dem Bau der Heeresversuchsanstalt stark an, als Übergangslösung für den erhöhten Unterrichtsbedarf baute man in der Siedlung Baracken.
  • 1939 begann man mit dem Bau einer neuen Schule.
  • 1941 weihte man die neue Schule in der Siedlung der Heeresversuchsanstalt ein.
  • Am 17. August 1943 erfolgte die letzte Eintragung in das Schulhauptbuch (Tag des Bombenangriffs auf Karlshagen), danach fand in Karlshagen kein Unterricht mehr statt (Schulbesuch in Trassenheide, Zinnowitz, Zempin, Koserow und Umgebung).
  • 1946 wurde der Schulbetrieb in Karlshagen neu aufgenommen.
  • Bis April 1947 unterrichtete man in der Hauptstraße 19, dann zog man in eine Baracke in der Peenestraße um.
  • Im Mai 1948 wurde ein Schulneubau beschlossen.
  • 1949 konnte die neue Schule in der Hauptstraße (das heutige Gebäude der Amtsverwaltung) eingeweiht werden.
  • Im Frühjahr 1960 wurde die so genannten Wiesenschule erbaut, die man zunächst als Hort nutzte.
  • 1962 wurde für die 1. bis 6. Klassen der Schulgarten angelegt.
  • Am 10. September 1964 erfolgte die Aufnahme des Schulbetriebes im neuen Schulhaus vom Typ „Steinhagen“.
  • 1974 war die Zahl der schulpflichtigen Kinder in Karlshagen so groß geworden, dass man bereits in drei Schulen unterrichten musste.
1. Klasse Wiesenschule 690 Schüler in 20 Klassenräumen,46 Lehrer und Erzieher
2. bis 4. Klasse alte Schule (Amtsgebäude)
5. bis 10. Klasse neue Schule (Grundschule)

 

  • 1975 wurde die nächste Schule eingeweiht, unsere heutige Schule. Im selben Jahr goss man auch das Fundament für die neue Turnhalle, welche 1976 übergeben wurde.
  • 1976 gab es in beiden Schulgebäuden 772 Schüler.
  • 1977 folgte die Anlage des Sportplatzes.
  • Im Dezember 1986 übergab der Künstler Klaus Rößler der Schule den Bilderzyklus über Heinrich Heine.
  • Seit dem Schuljahr 1991/92 gibt es nun zwei eigenständige Schulen in Karlshagen

– die Grundschule Karlshagen und

– die Realschule mit Hauptschulteil Karlshagen, später Verbundene Haupt- und Realschule, jetzt Regionalschule.

  • 1991 wurde das erste Computerkabinett eingerichtet.
  • 1994 folgte die Lehrküche mit 16 Arbeitsplätzen.
  • Im Mai 1998 weihte man die Sonnenenergie – Anlage auf dem Dach der Schule ein.
  • Im Juli 1998 wurde das Turnhallendach repariert.
  • Ab dem Schuljahr 2002/2003 erhielt unsere Schule den Status einer Regionalschule.
  • Im Februar 2003 begann die Sanierung bei laufendem Schulbetrieb.
  • Anfang August 2003 fand erstmals der Unterricht im fertig gestellten Teil der neu sanierten Schule statt.
  • Ab dem Schuljahr 2003/2004 arbeitete man nach dem Ganztagsschulkonzept.
  • Im Februar 2004 zogen die Grundschüler in den zweiten Teil des nun vollständig sanierten Gebäudes.
  • Im Mai 2006 wurde der Erweiterungsbau eingeweiht. Die Modernisierung unserer Außensportanlagen fand 2006 ihren Abschluss.
  • Die Zertifizierung als Multimediaschule erfolgte 2004.
  • Nach erfolgreicher Teilnahme am Modellvorhaben „Mehr Selbständigkeit für Schulen“ erhielt unsere Schule 2007 den Titel „Selbständige Schule“.
  • 2011 wurde unsere Schule im Wettbewerb „Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“ Landessieger von M/V und belegte im Bundesausscheid den 6.Platz.
  • 2014 erhielt unsere Schule das „Berufswahl-SIEGEL“ und gehört damit zu den Schulen in MV , die über eine vorbildliche Berufsorientierung verfügen.  
  • 2015 feierten wir unser 50. Jubiläum „Heinrich-Heine-Schule“ und 40 Jahre „Schulgebäude“