Herzlich willkommen bei uns, Frau Marjanovic!

Vom 07. bis zum 23. November 2016 hospitierte Marina Marjanovic aus Užice (Serbien) an der Heinrich-Heine-Schule Karlshagen. Ihre Hospitation war ein Teil des Programms für ausländische Deutschlehrkräfte (PAD) aus Staaten in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa. Dieses Projekt wurde aus Mitteln der Initiative des Auswärtigen Amts “Schulen: Partner der Zukunft” gefördert.

Frau Marjanovic wohnte während dieser 3 Wochen bei Familie Bohm, von der sie herzlichst aufgenommen wurde. So hatte Frau Marjanovic die Möglichkeit, den Alltag in einer deutschen Familie zu erleben, über vieles mit ihren “Gasteltern” ins Gespräch zu kommen und dadurch schließlich auch ihre Deutschkenntnisse zu vervollkommnen. Wir möchten der Familie Bohm dafür auf diesem Wege nochmals herzlich danken!

001-bild

In der Schule wurde unsere “neue Kollegin auf Zeit” ebenfalls herzlich aufgenommen und sofort einbezogen. Damit  sie sich einen umfassenden Eindruck vom Schulalltag an einer deutschen Schule machen konnte, hospitierte Frau Marjanovic vorrangig im Deutschunterricht, besuchte aber auch den Fachunterricht in Englisch, Französisch, Geografie, Sozialkunde, Kunst und Philosophie. Dabei interessierte sie sich für die unterschiedlichen Lernmethoden der deutschen Kolleginnen. Zu diesem Zweck nahm Frau Marjanovic auch am Lernprojekt der Klassenstufe 6 teil. Neben Hospitationen und Teamteaching standen vor allem Gespräche und kollegialer Austausch im Mittelpunkt. Frau Marjanovic erhielt unter anderem auch Einblick in Bereiche wie Inklusion und Bilingualität. Um das deutsche Bildungssystem noch besser kennen zu lernen, besuchte sie auch den Unterricht in der Grundschule.

003-bild

Während ihres Aufenthaltes an unserer Schule nutzte Frau Marjanovic viele Gelegenheiten, unseren Schülern ihre Heimat in beeindruckenden Bildern vorzustellen und stieß dabei auf eine interessierte Zuhörerschaft.

006-bild

Während ihres 3 wöchigen Aufenthaltes hat Frau Marjanovic unsere Insel und auch die nähere Umgebung etwas näher kennen gelernt. Ganz begeistert war sie von der Lage unserer Schule in mitten der Natur. Sie schwärmte geradezu von der Architektur der Kaiserbäder und von der Schönheit unserer Insel Usedom, die sie gern auch einmal in einer wärmeren Jahreszeit besuchen würde. Ein beeindruckendes Erlebnis für sie war sicherlich auch in diesem Zusammenhang der Strandspaziergang zum Zeitpunkt des Supermondes.

005-bild004-bild

Gemeinsam mit der Familie Felgentreu besuchte Frau Marjanovic die Hansestadt Stralsund und das Ozeaneum.
Zu den Highlights gehörte gewiss auch die Fahrt nach Schwerin und Hamburg. Die Führung durch das Museum Peenemünde mit Herrn Bohm brachte ihr auch unsere regionale Geschichte näher. Zu den weiteren kulturellen Angeboten gehörten ebenfalls ein Besuch einer Ballettvorstellung im Theater Greifswald, das Martinsgansessen am 11. November und der Besuch des Pommerschen Landesmuseums in Greifswald.

002-bild

Wir wünschen Frau Marjanovic alles Gute und freuen uns auf einen weiteren Austausch per email!