Ein Schulfest der Superlative

 „Unsere Schule ist die coolste!“ schrieb Lyann Puhane auf ihren Stern. Was es damit auf sich hat, wird später zu lesen sein.

Wochenlang hatten wir auf diesen Tag gewartet! Wochenlang hatten wir geplant, Einladungen geschrieben, Sterne, Plakate, Wimpel und andere Dekorationen hergestellt, einen DJ gesucht und gefunden, für Essen und Trinken gesorgt und noch viele andere Partner ins Boot geholt.

Am 30. 06. 2011, dem letzten Tag vor der Zeugnisausgabe und kurz vor Ferienbeginn startete unsere große Schulparty.

Grund zum Feiern gab es mehr als genug: Im Wettbewerb um die beste Schule, die ihre Schüler zur Berufsreife führt, erreichten wir in Mecklenburg-Vorpommern den ersten und auf Bundesebene den sechsten Platz!

Als das Fest Punkt 10.00 Uhr begann, hatten nicht nur alle Schüler und Lehrer einen Platz in der geschmückten Turnhalle gefunden, sondern auch zahlreiche Gäste: ehemalige Kollegen, Frau Seifert, die Bürgermeisterin von Karlshagen, viele unserer Kooperationspartner und …und … und …

  

Nach einer kurzen Eröffnungsansprache durch die Schulleiterin Frau Schönberg zeigte die Tanzgruppe der Schule ihr Können.Ein Jahr lang hatten sie dafür unter der Leitung von Madeleine Messaaoud und Michelle Albrecht, Schülerinnen der 9. Klasse, trainiert. Nun rockten sie zu heißer Musik die Turnhalle und alle klatschten im Rhythmus mit. Gleich danach sammelten sich Schüler und Lehrer auf der Tanzfläche und führten gemeinsam einen Line- Dance auf, der übrigens im Laufe des Tages mehrfach wiederholt wurde.

    

Nach diesem tollen Start hatte jeder Gelegenheit, das Festgelände zu erkunden-und da gab es eine Menge: draußen zum Beispiel einen Grillstand, ein Obstbuffet, einen Tisch, an dem es selbst gemachte, meerblaue Heineschokolade gab, einen professionellen Barmixer, Kuchen, den die Frauen der Volkssolidarität mitgebracht hatten und, …

   

   

    

   

 

…als Überraschungsattraktion, „Water- Ball“! In einem großen Wasserbecken schwammen vier riesige, durchsichtige Bälle, in die man hineinschlüpfen konnte, um dann auf der Wasserfläche Stehversuche zu machen. Ein tolles Vergnügen!

  

In der Turnhalle konnte man an der Tombola ein Los ziehen, an einem Wissensquiz teilnehmen und sich an eine Bastelstraße setzen.

    

Hier wurden Sterne gestaltet, mit Texten oder Bildern oder beidem, ganz nach den individuellen Vorstellungen der „Künstler“. Die Idee dazu stammte aus einem Heine- Zitat, das auf einem großen Spruchband die Turnhalle schmückte:

„In uns selbst liegen die Sterne

unseres Glückes.“

 

 

In mehreren „Show- Blöcken“ gab es immer wieder neue Höhepunkte: Madeleines und Michelles Tanzgruppe, eine Versteigerung, eine Modenschau „Heine goes fashion“, bei der zum Teil sehr schrille Typen auftraten, einen Auftritt des Tanzclubs Wolgast- um nur Einiges zu nennen.

   

    

   

    

Die Sieger des Sponsorenlaufes freuten sich über ihren Gewinn. Im Auftrag der Firma “EP Wolter” übergab Herr Triller nun die von der Firma eigens für diesen Zweck gesponserten zwei Nintendo-Wii-Konsolen plus Balance boards.

 

Gegen 14.00 Uhr wurde der Erlös aus unserem Sponsorenlauf vom 24. 06., der Versteigerung und der Tombola als Spende an den Verein für krebskranke Kinder in Greifswald übergeben.

Gespannt warteten alle auf die Bekanntgabe der Summe. Als Frau Riske den symbolischen Scheck von Frau Schönberg sichtlich gerührt entgegennahm, gab es großen Applaus, denn mit der enormen Summe von 5168,- € hatte keiner gerechnet.

 

Dankesworte der Schulleiterin an alle Sponsoren

 

 

Am Schluss der Feier sorgten die Lehrer noch einmal für eine gelungene Überraschung: Als Nonnen verkleidet stellten sie einen Chor dar, frei nach dem Film „Sister Act“.

Gegen 15. 00 Uhr war das Fest vorbei, aber jeder, ob Schüler, Lehrer oder Gast, wird sich bestimmt noch lange und mit Freude daran erinnern.

Antje Niendorf

Bildergalerie hier