Überraschung!!!

Mit  Beginn der ungemütlichen Jahreszeit verlegten die Mitglieder des Kurses “Schulhaustechnik” ihre Arbeiten in den geschützten und wärmeren Werkraum.
Zweimal in der Woche arbeitete die Gruppe emsig unter der Leitung von Herrn Rempfer an einem zunächst streng geheim gehaltenen Projekt …( wir berichteten bereits darüber…)
Ihr Plan war, den Kleinen aus der 1. Klasse und ihrer Lehrerin Frau Lukanek – eine Freude zu bereiten.
Die Erstklässler lernen gerade die Uhr kennen. Das ist schon ein sehr anspruchsvolles Thema. Da gibt es den großen und den kleinen Zeiger, Minuten und Stunden –  alles kein Problem, findet ihr?  Na ja, für ältere Schüler sicherlich… Aber unsere Jüngsten brauchen Zeit, es zu lernen. Das Ablesen einer Uhr muss schon etwas geübt werden, um das Zeitverständnis bei jedem zu entwickeln. Und jeder müsste dann auch seine eigene Lernuhr haben, um möglichst viel üben zu können.

Genauso dachten wohl auch unsere 6 “Helden”!!!  Für jeden Schüler der Klasse 1 sägten, bohrten, schliffen, bemalten und montierten unsere Technik-Jungs unter Anleitung von Herrn Rempfer eine Lernuhr.

Geschafft…!!!

Alles ist fertig!!!

Heute morgen, haben die Jungs vom Kurs “Schulhaustechnik” die gefertigten Lernuhren an die 1.Klasse überreicht…

Herzliche Dankesworte von Frau Lukanek und ein großer Applaus der Kleineren machten die großen Jungs fast schon verlegen…


Nächstes Jahr können dann die Mädchen und Jungen in Klasse 2 die neuen Uhren benutzen. Erste kleine Übungen wurden wohl schon heute gemacht, wie uns Frau Lukanek berichtete…

Wir finden das war eine tolle Idee und eine großartige Arbeit von Euch …

Jeremy, John, Nico, Lukas M., Lucas P. und Lukas K..

 … und der nächste Auftrag läuft bereits!!!