Spendenübergabe unseres 2. Sponsorenlaufes

Sponsorenlauf_2

Am 31.05.2013 fand auf dem Sportgelände unserer  Heinrich-Heine-Schule der 2. Sponsoren-Lauf  statt. Eine volle Stunde liefen alle Schüler für einen guten Zweck. Sie suchten sich im Vorfeld einen Sponsor, welcher jede gelaufene Runde mit einem vorher individuell festgelegten Geldbetrag vergütete. (Anm der Redaktion: Wir berichteten bereits darüber.)

Ein Umlauf betrug ca. 400 m. Unsere besten Läufer schafften 30 Runden, das sind 12 km!

Es war einfach für uns alle beeindruckend, mit welcher Begeisterung und Freude unsere Schüler diese Stunde miteinander liefen. Es wurde angefeuert, sich gegenseitig motiviert, jeder brachte sich bestmöglich ein.

Der erlaufene Betrag von rund 5.000,00 € kommt zum Großteil dem Verein zur Unterstützung krebskranker Kinder und zum anderen dem Schulverein zur weiteren Ausgestaltung der Ganztagsschule zugute.

Mecklenburger Backstuben_LogoEin besonderer Dank gilt den „Mecklenburger Backstuben“, welche für jeden Schüler Muffins und Kuchen „sponserten“. Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei der Familie Kaliebe, welche noch zusätzlich alle Runden der Klasse 6b in bare Münze umwandelte.

Der größte Dank gilt aber allen unseren Schülern, die mit dieser Aktion den Zusammenhalt an unserer Schule eindrucksvoll demonstrierten und sich aktiv für soziale Belange engagierten.

Mario Rempfer
Vorsitzender Schulverein

Siegerehrung

 

Am 18.06.2013 fuhren wir, Stephan und Leah, mit Frau Schönberg und Herrn Rempfer in das Klinikum Greifswald. Dort übergaben wir auf der Kinder-Krebs Station den Spendenscheck vom Stundenlauf in einer Höhe von 3.500,- €. Von dem Geld und anderen Spenden soll, wenn alles klappt, eine Unterkunft für die Eltern der schwerkranken Kinder gebaut werden, damit sie den kleinen Patienten näher sein können.

Leah und Stephan haben die besten Laufergebnisse unter den Mädchen und Jungen erreicht. Sie übergaben stellvertretend den Spendenscheck im Klinikum Greifswald

Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an euch, liebe Schülerinnen und Schüler, für euren Einsatz beim Laufen und das Engagement beim Suchen der Sponsoren!

In der Klinik wurden wir über die Station geführt und durften auch einen Blick in das Forschungslabor werfen. Sehr bewegt hat uns, dass manche Kinder nur eine Chance von 25% haben, dass sie wieder gesund werden können. Aus vielen verschiedenen Ländern kommen Eltern mit ihren Kindern nach Greifswald und hoffen, dass die Ärzte ihre Kinder heilen.

Die Spendenübergabe und unser Aufenthalt im Klinikum haben uns tief bewegt  und wir denken an die Kinder und hoffen und glauben daran, dass es ihnen bald viel besser geht.

Wer  mehr über die Arbeit des Vereins  erfahren möchte, sollte sich  einen Beitrag des NDR unter folgender Internetadresse ansehen:

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/media/nordmagazin14235.html

Stephan Nickel (8a), Leah Mahn (6b)