Lyrikpreis 2018 vergeben …

Im September rief unsere Dichterin
Anneliese Korte die jungen Lyriker an unserer Schule auf, sich zum Thema

Die Gedanken sind frei …

mit eigenen Texten zu beteiligen.

Auf diesen Aufruf reichten 9 Mädchen und Jungen ihre Beiträge ein.

Am Donnerstag, dem 13. Dezember, fand nun die öffentliche Ehrung der Teilnehmer und die Vergabe des ausgelobten Lyrikpreises statt. Das Publikum und die Jury hörten sehr kreative und zum Teil auch sehr persönliche Arbeiten in den verschiedensten Formen.

Zunächst trugen alle Teilnehmer ihre Texte vor.

Alle Jury-Mitglieder zeigten sich sehr beeindruckt von der Vielfalt und der Qualität der Texte.

Frau Korte überreichte die Preise:

In den Klassenstufen 5-6 siegte Heinrich Holz mit  “Der Mann ohne Heim” vor Maddie Müller mit “Geschwisterliebe“.

In den Klassenstufen 7-10 gewann Svenja Förstel mit “Die Gedanken sind frei” vor Emily KrauleidisMeine Gedanken gehören ihm“.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmer !

Über mehrere Jahre hat Anneliese Korte Projekte an der Schule geleitet und Schülergenerationen liebevoll mit Lyrik und Poesie vertraut gemacht. Dieser Lyrikwettbewerb soll von nun an zu einer Tradition unserer Schule werden.