' ?>

Projektwochen „Bewerbertraining“ 2016

Bewerbung_animierte-berufe-bilder-8  Jeweils eine Woche im Januar 2016 stand für unsere 9. Klassen unter dem Motto „Berufsorientierung“. Alle Bereiche rund um die Bewerbung wurden in dieser Woche aufgegriffen.

  • Was ist der Arbeitsmarkt?
  • Wie komme ich dorthin?
  • Womit wird dort „gehandelt“?
  • Wie finde ich was ich brauche?
  • Wer unterstützt mich, damit ich bekomme was ich suche?
  • Was bedeutet „BeWERBUNG“?

Zunächst fanden wir  über Selbst- und Fremdeinschätzung persönliche Stärken heraus und besprachen dann, in welchem Zusammenhang wir sie in der Bewerbung benennen.

Dann wurden komplette, ansprechende Bewerbungsmappen für das Praktikum erstellt. Referenten von der Wirtschaftsakademie Nord stellten jedem Schüler einen USB-Stick zur Verfügung, so dass jeder auf seine Deckblätter mit Foto, Bewerbungsschreiben und Lebenslauf auch zukünftig zurückgreifen kann. Jeder erhielt auch eine Bewerbungsmappe und Fragen zur online-Bewerbung wurden besprochen.

 

Beim Besuch des BIZ in Greifswald konnte sich jede/r Schüler/in über seinen Praktikumsberuf sowie interessante Berufe individuell informieren. Unterstützt wurde die Klasse dabei von unserer zuständigen Berufsberaterin der Agentur für Arbeit, Frau Nitsche. Sie erklärte auch den Aufbau des BIZ, damit jeder in der Lage ist, sich selbständig Informationen im weiteren Bewerbungsverlauf zu holen.

Bild_01 Bild_02 Bild_03 Bild_04 Bild_05 Bild_06 Bild_07 Bild_08 Bild_09

Ein weiterer Tag diente der Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch.Bewerbung_animierte-berufe-bilder-168

Zunächst schrieben alle einen Eignungstest unter testähnlichen Bedingungen.

Besonders der Zeitdruck und die Themenvielfalt der zu lösenden Aufgaben forderte ein Höchstmaß an Konzentration.

Bei der Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch wurde es dann konkret.

  • „Was ziehe ich an?“,
  • „Gebe ich meinem Gesprächspartner die Hand zur Begrüßung?“,
  • „Was ist pünktlich?“, aber auch
  • „Was sind meine Stärken?“,
  • „Welche Fragen könnten an mich gestellt werden?“ und
  • „Was darf ich fragen?“, aber auch
  • die Körpersprache waren Thema.

Bewerbung_animierte-berufe-bilder-182Am letzten Projekttag erschien jeder zu einem persönlichen Gesprächstermin im Jugend- und Vereinshaus Karlshagen, um sich mit den Bewerbungsunterlagen um seinen Praktikumsplatz zu bewerben.

Die Gespräche führten Fachleute aus der Wirtschaft.

Der Veranstaltungsort außerhalb von Schule und die unbekannten Gesprächspartner machten die Bewerbungsgesprächssituation ziemlich realistisch.

Bild_10 Bild_11 Bild_12 Bild_13 Bild_14 Bild_15 Bild_16

Die einzelnen Gespräche wurden sofort im Anschluss individuell ausgewertet und es gab wertvolle Hinweise, was gut gelungen, aber auch was unbedingt verbessert werden muss.
Im folgenden AWT-Unterricht hatte dann nochmals jeder die Möglichkeit, die Praktikums – Bewerbungsunterlagen zu überarbeiten.

Fazit: Eine anstrengende, sehr praxisbezogene Projektwoche, die allen Schüler/innen die Bedeutung der Klassenstufen 9/10 im Hinblick auf das Wichtigste für die nahe Zukunft, die Vorbereitung auf die Ausbildung, deutlich machte.

Alle Schüler/innen fanden es sehr sinnvoll, dass Projektpartner in die Woche einbezogen wurden. So waren die Gesprächssituationen „echter“ und man konnte mit wirklich fremden Personen üben. Fast alle erlebten die Gespräche mit einer neuen Ernsthaftigkeit. Entsprechende Aufregung gehörte natürlich dazu.

Bei der zukünftigen Suche nach einem Ausbildungsplatz wünschen sich alle Teilnehmer/innen viel Unterstützung von ihren Eltern/Familien.

Frau Nitsche als unsere Berufsberaterin wird zu individuellen Beratungsgesprächen einladen und bei der persönlichen Unterstützung (Bewerbungsunterlagen, Gesprächstraining) stehen wir bei Bedarf allen Schülern gern weiterhin zur Seite.

Wir danken allen Beteiligten für ihre Unterstützung.

Frau Schulz, Frau Röhr
Verantwortliche Berufsfrühorientierung

' ?>